Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Letzte Änderung
11.03.2019 09:24
Sitemap & Druckversion

Adventszauber 


Adventszauber der Gerhardinger-Realschule
Noch mehr Gäste als letztes Jahr

    
          
  
    

Wie schon im letzten Jahr feierte die Gerhardinger-Realschule heuer ihren 2. Adventszauber mit weit über 1100 Eltern, Schülerinnen, Ehrengästen und Freunden der Realschule.

Um 16:30 Uhr lud das Wahlfach „Gottesdienstwerkstatt“ unter der Leitung von Lehrerin Inge Huber zum Adventsgottesdienst ein. Kaplan Pater Johannes freute sich sehr über die vielen Gäste in der Kirche.

Das Thema des Gottesdienstes lautete in diesem Jahr „Geschenke“. Entsprechend war auch die Kirche liebevoll mit vielen großen wunderschönen Geschenkpäckchen geschmückt. Kaplan Pater Johannes meinte zu Beginn des Gottesdienstes, dass wohl jeder sich auf Geschenke freue, die unter dem Christbaum lägen, und auch er freue sich, wenn er etwas Schönes von seinen Eltern geschenkt bekomme. Wichtig sei aber auch, dass uns bewusst werde, dass es nicht nur auf die Geschenke ankomme, sondern auch darauf, dass wir uns ausrichten und schauen, dass unser Herr Jesus Christus uns mit seiner Menschwerdung und seinem Leben das größte Geschenk gemacht habe. Die Theatergruppe der Schule unter der Leitung von Lehrerin Theresia Kuhn untermauerte die Wichtigkeit des Schenkens mit einem selbst geschriebenen Stück, das die Mädchen mit großer Spielfreude vorführten. Viele Menschen sehen nicht, dass sie zum Beispiel ein Dach über dem Kopf haben und täglich eine warme Mahlzeit bekommen. Keine Selbstverständlichkeiten auf der Welt! Das Kostbarste sei aber das Zeitgeschenk, das man geben könnte, denn man macht sich somit selbst zum Geschenk und gibt dem anderen Achtung und Anerkennung und damit sehr viel Freude. Musikalisch wurde der Gottesdienst von den Chorklassen und dem Wahlfachchor unter der Leitung der Musiklehrkräfte Christa Riedle und Richard Werner feierlich umrahmt.

Nach dem Schlusssegen zog die gesamte Gerhardinger-Schulfamilie mit vielen Lichtern in der Hand zurück an die Schule, wo die brennenden Kerzen, für alle Gäste gut sichtbar, einen leuchtenden Weg in den Schulhof bildeten.

Äußerst kreativ und ideenreich hatten die Schülerinnen und Lehrkräfte den Adventszauber vorbereitet. Die Gäste hatten die Wahl zwischen selbstgemachtem Vogelfutter, selbst gebastelten Kaffeekapselschmuckstücken, vielen verschiedenen Weihnachts-Basteleien und Dekoartikeln. 

Am offenen Feuer im Pausenhof grillten die Besucher begeistert ihr Stockbrot, während andere Bratwürste vom Grill oder Punsch in gemütlicher Runde genossen. Im Rondell und im Musiksaal bildeten sich lange Schlangen vor Gulaschsuppe, Kartoffelsuppe, Flammkuchen und Getränkestand. Wer lieber Süßes probieren wollte, konnte Trinkschokolade, Waffeln und andere Naschereien genießen. Zusammen mit Hauswirtschaftslehrerin Birgit Oswald hatte die Klasse 10a eine große Auswahl an köstlichen Pralinen vorbereitet.

Eine Besonderheit stellte heuer auch das eigens für den Adventszauber gegründete Musikensemble „Adventsmusi“ dar. Unter der Leitung von Musiklehrerin Claudia Bauer musizierten insgesamt fast 30 Schülerinnen und Lehrkräfte der Gerhardinger-Realschule zusammen mit einigen Schülern der Maristen Realschule und stimmten die Gäste mit Liedern wie dem „Andachtsjodler“, „Tochter Zion“, „Es wird scho glei dumpa“, „Still, still“, „Oh du Fröhliche“ und „Zu Betlehem geboren“ feierlich auf die bevorstehende Adventszeit ein.

Von der Hälfte des Erlöses dürfen sich die Mädchen einen Weihnachtswunsch für die Schule erfüllen, der allen Schülerinnen Freude macht. Die andere Hälfte spendet die Schulgemeinschaft.

Die Lehrkräfte Frau Maria Hintereder, Frau Verena Hennefarth und Konrektor Johannes Dieckmann, die die Gesamtkoordination des Adventszaubers übernommen hatten, freuten sich sehr, dass der Adventszauber auch heuer wieder so großen Anklang gefunden hat.

Johannes Dieckmann