November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Letzte Änderung
11.03.2019 09:24
Sitemap & Druckversion

„Freude durch Helfen“


Spendenübergabe

Beim Adventszauber 2018 erwirtschaftete die Schulfamilie der Gerhardinger-Realschule die stolze Summe von 4.700 €.

Hiervon überreichten die Schülersprecherinnen Kerstin Klaußner und Nina Ruhland im Beisein von Schulleiter Josef Maier, Konrektor Johannes Dieckmann, der Klasse 5 b und allen Klassensprecherinnen der Schule 1.200 € an Dekan Walter Kotschenreuther, der das Geld gut für die Chamer Tafel brauchen kann.

Weitere 1.200 € gehen an Johannes Altmann, einen Jungen, der durch einen Verkehrsunfall seit ein paar Monaten an den Rollstuhl gefesselt ist.

Von der anderen Hälfte des Erlöses dürfen sich die Schülerinnen etwas aussuchen, das allen Mädchen der Schule zu Gute kommt. Die Klassensprecherinnen beschlossen, 40 Hokkis für den Altbau zu bestellen, die im Februar geliefert werden.

Johannes Dieckmann


Gerhardinger-Schülerinnen schenkten „Freude durch Helfen“
Mädels spendeten insgesamt 2.400 Euro an die Chamer Tafel und Johannes Altmann 

  

Zu einem ganz besonderen Termin trafen sich alle Klassensprecherinnen der Gerhardinger-Realschule Cham im sogenannten Rondell: 

Stellvertretend für ihre über 470 Mitschülerinnen übergaben die Schülersprecherinnen Kerstin Klausner, Nina Ruhland und Anna Preiser je einen Scheck über je 1.200 Euro an den evangelischen Dekan Walter Kotschenreuther für die Chamer Tafel und den an den Rollstuhl gefesselten Johannes Altmann aus dem Reinerlös des „Adventszaubers“.

Vor knapp einer Woche wurde die Gerhardinger-Realschule bei dem Event von weit über 1 000 Besuchern buchstäblich „gestürmt“, die ihre Verbundenheit zur „Deandlschul vo de Klousterschwestern“, wie sie im Volksmund immer noch heißt, dadurch zum Ausdruck brachten. 

Dabei fanden handgefertigte Geschenkartikel, aber auch Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und vieles mehr reißenden Absatz, so dass insgesamt 4.700 Euro übrig blieben. Und genau aus diesem Betrag überreichten die jungen Damen in Anwesenheit von Schulleiter Josef Meier und Stellvertreter Johannes Dieckmann den ersten Scheck an Walter Kotschenreuther, der in seinen Dankesworten die Bedeutung und den Sinn der Chamer Tafel erklärte, bei der viele freiwillige Helfer Lebensmittel für Bedürftige einsammeln und verkaufen. „Es geht um den Menschen“ resumierte der momentane Vorsitzende. 

Der zweite Scheck über 1.200 Euro ging an Johannes Altmann, der bei einem tragischen Unfall seinen Vater verlor und selber sich im Rollstuhl sitzend ins Leben zurück kämpft.

Die restlichen 2.300 Euro bleiben den Schülerinnen und sollen der gesamten Gerhardinger-Schulfamilie zu Gute kommen. 

Summerer Franz